Erste App im Android Market

Kürzlich habe ich meine erste Android-App in den Android Market gebracht, einen kleinen Kreditrechner.
Da man Android-Apps in Java mit eclipse entwickeln kann, ist die Einstiegshürde für mich sehr niedrig. Es hat Spaß gemacht, und ich habe für die Kreditberechnungsformeln länger gebraucht, als für die Oberfläche und den Android-Overhead (Spricht für Android, habe es umgekehrt erwartet). Gefällt mir sehr gut, die Android-Api! Werde mich sicher noch mehr damit beschäftigen.

Leider ist die Entwicklung aber soo einfach, dass es auch jede Menge Schrott im Market gibt. Außerdem hat es mich nur ca. 15 Minuten (und 25 Dollar!) gekostet, die Anwendung in den Market zu bringen. Das ging so schnell, da es keinen redaktionellen Prozess gibt wie bei Apple. Hat aber alles Vor- und Nachteile, dafür gibt es halt im AppStore bei Apple nicht so viel Schrott.

P.S.: Die erste App gibt es kostenlos und ohne Werbung, bei der nächsten werde ich mir das noch mal überlegen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.