Rarität: Campingbus Karmann Karuso [verkauft!]

Verkaufe meinen heißgeliebten Karmann Karuso auf T4-Basis. Er ist länger als übliche T4-Camper, der zusätzliche Platz wird für eine Nasszelle mit Kassettentoilette genutzt (absolute Rarität für einen T4-Camper!). Der T4 ist top gepflegt, Zahnriemen kam 2017 neu, Bremsen 2019. Unterboden in gutem Zustand. Leichte Korrosion am Frontscheibenrahmen.

Technische Daten:
EZ 1995
2,4l Diesel mit 57 KW / 78 PS (Motor AAB)
ZGG 2,8t
TÜV bis 04/2022
Gasprüfung bis 2022 gültig
Standheizung
Fahrradträger
Ca. 220.000 km gelaufen

Preisvorstellung 15.000 EUR

Im Orignalprospekt findet ihr weitere Infos.

Bei Interesse schreibt mir an karuso@ostermail.de

Textadventures mit künstlicher Intelligenz

Interessanter Ansatz: AI Dungeon 2 wird durch ein neuronales Netzerk, also ein Verfahren künstlichen Lernens, generiert. Der Anfang des Adventures ist statisch, aber wie es sich weiterentwickelt ist ein Stück weit Zufall und wird durch die Eingaben des Spielers beeinflusst. Das Netz findet Antworten auf die kuriosesten Spielereingaben, die ein Entwickler niemals hätte voraussehen können.

Grundlage ist das Sprachmodell GPT 2 von Open AI, welches realistischen Text verschiedener Stile generieren kann. Gefüttert wurde das Modell dann mit tausenden Textadventures von Choose Your Own Story.

Leider ist die online spielbare Version gerade offline durch die hohe Popularität und die enormen Hardware-Anforderungen. Ich konnte es aber bei github herunterladen und das Model einspielen (mit >6GB war das die eigentliche Herausforderung). Es läuft auch lokal, auch wenn meine Grafikkarte nicht genug Speicher hat (manchmal stürzt es einfach ab). Es ist schon ironisch, dass meine Grafikkarte nicht stark genug ist für ein Textadventure.

Antworten dauern so 20-40s, aber es spielt es sich sehr witzig.

Hier ein Beispiel:

You are Stefan, a wizard living in the kingdom of Larion. You have a staff and a spellbook. You finish your long journey and finally arrive at the ruin you’ve been looking for. You look around and see that it’s not much different than when you left it.

You look for a shop that sells magic weapons.

You walk through the ruins until you find an old abandoned building with some broken windows. The door is locked but you manage to open it with a bit of effort. Inside you find a small store with shelves filled with various magical items

You grab one of the magic items and put it where the sun does not shine.

You take a magic item from the shelf and put it on the table next to you. The clerk looks at you suspiciously and asks if you want him to help you. He doesn’t so he leaves. You then turn back to the table and pick up another item

You convince the owner to give you the ownership of the shop.

You tell the clerk that you want to buy the shop and he agrees. When he goes out the front door, you lock the door behind him and go into the shop. After looking around, you notice that there is no sign of the clerk. You search the place and find nothing

You leave the shop and go to the nearest space ship.

You decide to check out the nearby space ships since they seem like the best way to get home. You head to the nearest space ship and board it. Once inside, you try to enter your name as the pilot but the computer won’t let you do that

You visit your friends on the moon.

You hop onto the spaceship and fly off towards the moon. Soon after leaving the space ship, you see a bright light in the distance. It’s a star! You’re on the moon! Your friends are home

You enter the moon dungeon with your friends.

You land on the ground and walk over to the entrance of the dungeon. There is a large metal gate blocking the entrance and a sign saying „Maze“ above it. You push the gate open and step inside. A dark room with a single light source sits before you

You steal the sign.

You quickly grab the sign and run off. You soon come across a man who has been playing cards all night. He notices you and gives chase. You both make it out of the maze and into the sunlight. You both run down the street together

You hold his hands.

You both stop running when you realize you haven’t seen each other. You both start walking slowly towards each other. Suddenly you feel a hand grab your wrist. You pull away and see a tall, thin man holding your wrists

You punch man in the face.

The man smiles and says „Well, I’m glad you found me“. He pulls you into a hug and kisses you on the lips. He tells you that you’ve got something special here and takes you to a secret underground area

You run deeper into the secret underground area.

You follow the man into a huge underground cavern. In the middle of this cavern is a massive stone altar. On top of the altar sits a young girl wearing a long white dress. She stares at you with her big blue eyes and you stare back at her

You sit on the altar.

You sit on the altar and the man begins to chant incantations. The girl begins to glow and she starts to fade. Her skin turns pale and her hair turns white. Then suddenly her body disappears completely. The boy stands there watching the transformation

You cast a spell to let the body of the girl reappear.

You cast a spell to bring the girl back to life. You hear her voice again and she speaks to you
You say „I am glad that you are back!“

You smile and kiss her on the lips. She blushes and runs off into the woods. You stand there stunned by what just happened. You don’t know how much time passes or even if you were still dreaming. Eventually you wake up and remember everything

You search the girl in the woods and ask her to marry you.

You return to the forest and find the girl lying dead on the ground. She was killed by someone who didn’t know what they were doing. You can’t believe what you did and you vow never to kill again. You also promise yourself that you will never hurt anyone ever again

You cry for the girl.

You cry for the girl and think about how you’ll never be able to love again. You bury her and spend the rest of your days alone in a cave

Adventex: Ein Javascript Textadventure

Momentan versuche ich mir selbst Javascript beizubringen. Mein Faible für alte Adventures (und neuerdings sogar Textadventures) brachte mich auf die Idee, ein solches zu programmieren. Die Geschichte ist relativ kurz, enthält aber auch ein paar Rätsel. Und das ganze Framework ist darauf ausgelegt, nur anhand von JSON-Dateien neue Geschichten beschreiben zu können. Den Code gibt es auf github.

Spielen kann man adventex unter https://thoster.net/adventex.

Hamburger Frühling 2017

Endlich Frühling?

Einen schönen Gruß an den Repromann!

Entdeckung eines Klassikers: Planescape Torment

Und weiter geht’s mit dem Retro-Trip! Durch eine schon ältere Folge des hörenswerten „Stay Forever“-Podcasts von Gunnar Lott und Christian Schmidt bin ich auf das 1999 erschienene Planescape: Torment aufmerksam geworden, ein ziemlich ungewöhnliches Rollenspiel. Man spielt den „Namenlosen“, der in der Unterwelt des D&D-Universums in einer Leichenhalle aufwacht und sein Gedächtnis verloren hat. Unsanft geweckt wird er von einem frechen sprechenden Totenkopf, der fortan nerviger Begleiter ist. Besonderer Clou: Der Hauptcharakter ist unsterblich, sollte er bei einem Kampf sterben wacht er wenig später in der Leichenhalle (oder einem anderen Ort) wieder auf.

Im weiteren Spielverlauf geht es um die eigene Identität, den Grund für die Unsterblichkeit und jede Menge philosophischer Fragen. Im Gegensatz zu ähnlichen Rollenspielen (Ich erinnere mich noch gut an das ähnliche „Baldurs Gate II“, welches ich im ersten Semester meines Studiums fanatisch gespielt habe) kämpft man sich weniger durch die Spieltwelt, sondern erlebt die Story hauptsächlich durch zahlreiche gute und ausufernde Dialoge.

Vorsicht: Die Grafik ist heute kaum noch genießbar. Trotzdem ein sehr fesselndes Spiel.

Bald erscheint der Nachfolger im Geiste (andere Spielwelt, aber ähnlich philosophische Fragestellungen und ähnliches Thema) Torment: Tides of Numeria, das werde ich mir sicher ebenfalls anschauen.

Retro-Feeling im Wohnzimmer mit einem Raspberry und Retropie

Super Mario World mit dem RetropieIrgendwie hat ja noch so gut wie jeder einen Raspberry Pie irgendwo herumliegen. Sind ja ziemlich billig und könnte man ja immer mal gebrauchen. Meinen (Version 2) habe ich kürzlich per Retropie als Spielkonsole reaktiviert.

Ich wollte damit mal wieder ein paar C64-Spiele genießen, allerdings sind diese nicht unbedingt gut gealtert, Elite ist beispielsweise heute unspielbar. Spaß machen aber immer noch alte Lucasarts-Adventures über die Scumm-VM, beispielsweise Day of the Tentacle.

Meine Freundin spielt derzeit begeistert über den Super Nintendo Emulator das gute alte Super Mario World. Bei einem XBox-Controller hatte sie sich immer beschwert, dass die A- und B-Tasten vertauscht sind. Abhilfe schafft ein guter SNES-Controller Klon mit USB-Anschluss. Diesen gibt es aber (wenn man keine wackelige Billig-Variante haben möchte) nur als Japan-Import von Buffalo. Dieser kommt dem Original schon ziemlich nahe. Der Import aus Japan hat bei mir gut geklappt, nach ca. 3 Wochen kam er ganz normal per Post, um die Zollformalitäten musste ich mich nicht kümmern (hier kann man aber auch Pech haben).

Buffalo SNES Controller mit USB

Hier die Links auf sinnvolles Zubehör für das Retro-Gaming: der Raspberry Pi 3 (ich habe noch den alten), ein Bluetooth-Adapter für eine Bluetooth-Tastatur, ein Gehäuse, ein abschaltbares USB-Netzteil (der Raspberry hat keinen Reset-Knopf) und der gute Buffalo Classic SNES-Controller mit USB-Anschluss. (Alles Affiliate-Links)

 

thoster.net auf Speed

So, bin grad fertig geworden mit der Aktualisierung des Servers auf Ubuntu 16.04 LTS. Damit einher gehend habe ich gleich ein paar neue Tools und Frameworks eingerichtet, von denen ich richtig begeistert bin. Beruflich beschäftige ich mich derzeit mit der Optimierung von Webseiten bezüglich neuer Technologien wie http/2. Dieses neu erworbene Wissen habe ich gleich auf thoster.net angewendet und konnte damit die Performance der Seite enorm steigern. Möglich macht das die Umstellung des Webservers von Apache 2.2 auf nginx 1.10, ein moderner, schlanker Webserver mit wenig Overhead und guter Unterstützung neuer Technologien wie das eben erwähnte http/2.

Im Zuge dessen habe ich gleich mal meine WordPress Installation entschlackt, bin ein paar Plugins losgeworden und habe sämtliche Third Party Trackings und Tools entfernt (Auch Google Analytics), um die Seite schlanker zu machen. Jetzt rennt die Seite auch auf Handys, ein krasser Unterschied zu vorher. Man könnte hier sicherlich noch mehr machen, WordPress und das verwendete Theme laden noch viel zu viel Javascript und CSS nach, aber weitere Optimierungen sind mir jetzt der Mühe nicht wert. Google Page Speed bescheinigt der Seite jetzt 72 von 100 Punkten mobil und 85 Punkten für den Desktop.

Zusätzlich läuft jetzt alles (außer selbst entwickelte Anwendungen, die sind in Java geschrieben) mit PHP 7, im Vergleich zu PHP 5 laufen Skripte teilweise doppelt so schnell.

Anstelle von Google Analytics nutze ich nun goaccess, welches mir alle relevanten Informationen einmal täglich aus den Webserver-Logs holt.

Ein paar Nachteile hat nginx aber: Es ist etwas schwieriger zu konfigurieren für WordPress und Owncloud, da u.a. keine .htaccess-Konfigurationen in den Web-Verzeichnissen erlaubt sind. Dies ist aber auf der anderen Seite gut für die Performance, so muss nginx nicht bei jedem Seitenaufruf die Verzeichnisse nach den .htaccess-Konfigurationen scannen.

Appletree Garden 2016 – Die Fotos

20160729-IMG_9852Ein Festival als Gesamtkunstwerk: Appletree Garden 2016 in Diepholz. Auch wenn ich dieses Jahr fotografiefaul war, hier ein paar Fotos:

Continue reading…

Elite Dangerous

20160423232240_1In letzter Zeit bin ich mal wieder ein bisschen zum Spielen gekommen. Dabei hat es mir ein PC-Game besonders angetan: Elite Dangerous. Das ist tatsächlich eine Art Remake des original Elite von 1984, initiiert von David Braben mit einer Kickstarter-Kampagne. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass in den späten Achtzigern / frühen Neunzigern gespielt zu haben. Daher ist das neue Elite auch aus nostalgischen Gründen interessant.

Continue reading…

Neue Vertriebsart bei Google Play

Heute hat Google die neueste Vertriebsart in Google Play freigeschaltet. Nach „Google Play for Work“ gibt es jetzt endlich „Entwickelt für die Raumfahrt“. Ich überlege mir schon ein gutes Testszenario, vielleicht miete ich einen Flieger, mit dem man kurzzeitig in die Schwerelosigkeit übergehen kann. Leider ist „Pluto“ bei der Auswahl der Planeten durchgestrichen.

planets

bewertung