Canon EOS 60D/550D/7D HD-Videos platzsparend archivieren unter Linux

Die Canon EOS 60D (und neuere andere Canon-SLRs) speichern Videos mit dem x264-Codec, allerdings mit einer so geringen Kompression dass die Videos einen enorm hohen Platzverbrauch haben. Unter Ubuntu muss man sich einige Tools nachinstallieren damit man diese Videos verarbeiten und umkonvertieren kann. Am wichtigsten ist hier ffmpeg, welcher in den normalen Ubuntu-Repositories nur in einer „beschränkten“ Version beiliegt.

Die fehlenden Repositories/Pakete installiert man folgendermaßen nach:


sudo wget http://www.medibuntu.org/sources.list.d/`lsb_release -cs`.list --output-document=/etc/apt/sources.list.d/medibuntu.list && sudo apt-get -q update && sudo apt-get --yes -q --allow-unauthenticated install medibuntu-keyring && sudo apt-get -q update
sudo apt-get install ffmpeg libavcodec-extra-52


Einfache Einstellung:

ffmpeg -i MVI_6606.MOV -vcodec libx264 -vpre faster -b 10000k -threads 0 -acodec libfaac -ab 128k test.mp4 

Einstellung mit starker Kompression, aber trotzdem wenig Qualitätsverlust (im Vergleich zum original Canon-Video ca. Faktor 20!):

ffmpeg -i input.mov -y -f mp4 -vcodec libx264 $2 -crf 28 -threads 0 -flags +loop -cmp +chroma 
-deblockalpha -1 -deblockbeta -1 -refs 3 -bf 3 -coder 1 -me_method hex -me_range 18 -subq 7
-partitions +parti4x4+parti8x8+partp8x8+partb8x8 -g 320 -keyint_min 25 -level 41 -qmin 10 -qmax 51
-qns 2 -qcomp 0.7 -trellis 1 -sc_threshold 40 -i_qfactor 0.71
-flags2 +mixed_refs+dct8x8+wpred+bpyramid -padcolor 000000 -padtop 0 -padbottom 0 -padleft 0
-padright 0 -acodec libfaac -ab 128kb -ar 48000 -ac 2 output.mp4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.