Zwischenfazit „Geld verdienen mit Android Apps: Beispiel Scribmaster“

Meine mittlerweile gar nicht mehr so kleine Android Zeichenapp ScribMaster ist jetzt seit 15 Monaten online. Höchste Zeit für ein kleines Zwischenfazit.

Gleich vorab: Die ursprüngliche Idee, einen Messenger für gezeichnete Nachhrichten erfolgreich zu vermarkten  ist ziemlich grandios gescheitert. Nur etwa 2% der User, die sich die App herunterladen, erstellen überhaupt ein Konto für scribmaster.com, um diese Funktion nutzen zu können. Momentan sind das ca. 6.000 User, von denen aber bestimmt keine 500 aktiv sind. Am ehesten wird noch die Online-Galerie genutzt.

Aber etwas anderes ist passiert mit dem ich nicht gerechnet habe: Die Leute sahen in ScribMaster eine Android Zeichenapp mit einfacher Bedienung und brauchbarem Funktionsumfang. Daher bin ich von meiner ersten Idee abgewichen und habe mich darauf konzentriert, einfach eine gute Zeichenapp für Android zu bauen. Mittlerweile habe ich dieses Ziel  erreicht.  90% der Android Zeichenapps sind ziemlicher Schrott, es gibt aber vielleicht 10 gute oder sehr gute Alternativen zu ScribMaster. Der USP von ScribMaster ist das Prinzip der Vektorgrafiken. Diese lassen sich beliebig vergrößern, ohne dass das Bild pixelig wird, da keine Pixel, sondern Pfade beim Zeichnen erstellt werden. Mittlerweile werden diese Pfade auch entsprechend geglättet und vereinfacht (diese Funktion ist aber noch nicht veröffentlicht). Die Grafiken lassen sich (nach dem Kauf des Premium Keys) auch als SVG-Grafik exportieren. Mit Open Source Programmen wie Inkscape kann man diese dann sogar am PC weiterverarbeiten. Hier mal ein Beispiel für ein originales SVG aus ScribMaster:

scribmaster

Zu den Funktionen, die im Laufe der Zeit dazukamen, zählen:

  • Transparenzeffekte
  • Ebenen
  • Füllfunktion
  • Geometrische Objekte
  • Copy / Paste
  • Grafikpinsel (Bleistift, Künstlerpinsel)
  • Druckempfindlicher Pinsel (für  Geräte mit Stylus, wie die Samsung  Galaxy Note Serie)
  • Auswahl, Manipulation der gesamten Auswahl oder einzelner Punkte
  • Export (PNG, JPG, SVG)

Mein mittelfristiges Ziel von 500 Euro monatlichen Einnahmen habe ich nun fast erreicht, daher hier noch mal ein Überblick.

Werbung

Am unteren Rand blende ich Google-Werbung über die Bibliothek „Admob“ ein. Die Einnahmen im Oktober betrugen ca. 275 Euro:

Admob Einnahmen

Werbung läuft insgesamt etwas besser als Verkäufe.

Freemium-Model

Die App ist grundsätzlich kostenfrei, durch den (einmaligen) Erwerb des Premiumkeys für ca 1,50 Euro (in anderen Ländern teilweise günstiger) schaltet man aber zusätzliche Funktionen frei (und die Werbung aus). Im Oktober hat das ca. 220 Euro gebracht (nach Abzug der Provisionen für Google). Pro Tag werden mittlerweile ca. 10 Keys gekauft. Das ist im Gesamtzusammenhang (ca. 1.200 Downloads pro Tag) immer noch verschwindend gering.

downloads

 Fazit

Die Arbeit an ScribMaster hat mir sehr viel Spaß gemacht, aber ich werde jetzt keine großen Veränderungen mehr vornehmen. Höchstens noch kleine evolutionäre Schritte. Die Einnahmen aus der App sind ein willkommener Zusatzverdienst. Das Maximum ist hier sicher noch  nicht erreicht. Beispielsweise werde ich wohl in Zukunft noch Übersetzungen in andere Sprachen (außer Englisch und Deutsch) anfertigen lassen. Es bleibt spannend! Der nächste Artikel kommt beim Knacken der 1.000 Euro Grenze…

 

9 comments on “Zwischenfazit „Geld verdienen mit Android Apps: Beispiel Scribmaster“

  1. -

    Ich zeichne gerne auf meinem smartphon und so habe ich schon einige app’s getestet und gekauft (auch scribmaster). Neben dem sketchbook mobile ist scribmaster ziemlich gleichwertig. Vorteil sketchbook sind die vielen farben. Vorteil scribmaster sind die funktion kopieren und einfügen. Was ich bei scribmaster nicht finden kann ist die größe der zeichenfläche (canvas) und ob man die einstellen kann. Gut wäre es außerdem, wenn die funktionen redo usw. unten wären und nicht oben. Schöne zeichenapp, macht spaß. Gruß WK

    • - Post author

      Die Zeichenfläche kann man nicht einstellen, die ist quasi “unendlich” groß. Da ScribMaster vektororientiert ist und man beliebig hinein / hinauszoomen kann macht das Einstellen der Zeichenflächengröße meiner Meinung auch wenig Sinn.

      Dieses werde ich aber demnächst für den Export nachrüsten.

      Ansonsten: Vielen Dank für Ihre Anmerkungen!

  2. -

    Hallo habe das Zeichenprogramm Scribmaster und den premium key .
    Seit dem neuesten Update funktioniert
    nicht mehr das Kopieren der Layer und die Layer lassen sich nicht mehr einzeln zoomen.
    Die Strichstärke ist außerdem nicht mehr fein genug einstellbar.
    Stufe 2 ist zu dick.
    Hoffe die App kann verbessert werden.
    Danke
    Wolfgang.
    wolfalbert.k@gmail.com

    • - Post author

      Hallo Wolfgang,
      ich habe soeben eine neue Version veröffentlicht (dauert warscheinlich ein paar Stunden, bis das im Play Store sichtbar ist).

      Damit sollten Deine Anmerkungen erledigt sein.

  3. -

    In welchem Format werden die Gemälde eigentlich gespeichert und kann ich die dann auch im Copy-Shop (Plakate o.ä.) ausdrucken? Danke für die Beantwortung im Voraus.

  4. -

    Hey einige funktionen wie zum bsp der pinsel lassen das programm leider immer abstürzen… gibt es da eine anleitung für? Thx top app
    Werde sie auch weiterhin gerne empfehlen und unterstützen!!!

  5. -

    Wo kann man den Premium key kaufen?
    Ich finde dazu nichts im Menü des Programmes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.