Einlaufparade Hafengeburtstag 2012

Einlaufparade Hafengeburtstag vom Deck einer 10m Segelyacht aus gesehen

Mein Arbeitgeber unterhält unter anderem einen Segelsportverein und damit auch ein kleines Segelboot. Bei allen großen Segel-Events im Norden nimmt das Boot teil, auch beim traditionellen Hamburger Hafengeburtstag. Ich hatte das Glück, bei der Einlaufparade dabei sein zu dürfen. Die Sportboote starteten vom City-Sporthafen, von da aus ging es Richtung Köhlbrand, wo auch der Sammelpunkt für die kleinen Schiffe war. Wir haben uns dann zusammen mit vielen anderen kleinen Seglern und Motorbooten in die Parade der „großen Pötte“ eingereit (und die Wartezeit mit einem leckeren Bordkaffee verkürzt). Leider ist beim Hafengeburtstag immer so viel los, dass wir unter Motor gefahren sind, es hat aber trotzdem viel Spaß gemacht, vor allem gab es einiges zu sehen. Die Menschenmassen an Land konnte man bequem vermeiden, wir waren sechs Leute an Bord des 10m langen Schiffes.

Einen dramatischen Moment gab es, als wir kurz auf Grund gelaufen sind etwa auf Höhe des Unilever-Gebäudes, wir konnten uns jedoch aus eigener Kraft durch ein leichtes „auf die Seite legen“ befreien. Es war gerade Ebbe, und ein anderes Motorboot hat es leider nicht aus eigener Kraft geschafft und konnte sich nicht mehr fortbewegen. Da konnte auch das kleine Schlauchboot des THW nicht helfen. Es gibt auch Staus auf dem Wasser, so haben wir für die Einfahrt in den Sportboothafen 20min Wartezeit gehabt. Es war viel los auf der Elbe!

Ich habe natürlich meine Kamera dabei gehabt und eine Menge Fotos geschossen. Es war sehr windig (Windstärke 5-6) und durch die vielen großen Pötte auch sehr rau, aber diesmal ist mir nicht schlecht geworden und ich habe alle Möglichkeiten genutzt, um aus verschiedenen Perspektiven Fotos zu schießen. Meistens hing ich dabei „in den Wanden“.


Waghalsiges Fotomanöver, dank Schwenkdisplay der Canon EOS 60Dgeschossen.

Mein Dank geht an unseren Skipper Willi. Aber auch an die Gast-Mädels, ihr habt super mitgemacht!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.