Hamburg durch Wintersturm „Xaver“ verwüstet

Dank der frühzeitig warnenden Medien konnten sich die Hamburger gerade noch rechtzeitig auf den Mega-Sturm vorbereiten.

Springers Vorzeige-Intellektueller Franz-Josef Wagner bittet den Sturm, uns zu verschonen und schreibt bei bild.de:

„Der Wind zerschmettert alles, Autos, Häuser, Wälder.

Gegen die Natur haben wir keine Chance.

Keine Chance, mit unseren Laptops, iPhones, GPS.

Auf dem ganzen Stadtgebiet finden Weltuntergangs-Partys statt. Menschen laufen mit Schildern durch die Gegend „Bereuet, das Ende ist nah“. Lebensmittel-Konserven sind überall ausverkauft. Elbtunnel und -Brücken sind nach Süden verstopft mit den Autos panisch fliehender Menschen. Sogar die Weihnachtsmärkte müssen schließen!

Die Zeitungen titeln:

„Norden zittert vor schwerstem Sturm seit Jahrzehnten“

„So schützen Sie sich vor Xaver“

„Hamburg rüstet sich gegen den Horror-Sturm“

Nachdem das schlimmste vorbei zu sein scheint, hier nun ein repräsentatives Foto der Schäden aus Barmbek:

img_20131206_093209

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.