Wahlkampf in Österreich: Mal eine ganz andere Nummer…

Ich habe gestern zufällig auf 3Sat ein bisschen „ZIB“ gesehen, ein Nachrichtenmagazin aus Österreich. Wie in Deutschland ist dort gerade Wahlkampf, die Nationalratswahl findet am 29. September 2013 statt. Bei ZIB wurde ein TV-Duell zwischen dem österreichischem Bundeskanzler Werner Faymann und einem, äh, etwas eigenwilligen Herausforderer (Frank Stronach) analysiert. Wohlgemerkt eines von vielen Duellen, denn in der Alpenrepublik streitet jeder Kandidat mal mit jedem anderen, und das auch noch viel spannender im direkten Streitgespräch statt moderiert von viel zu vielen Moderatoren.

Ohne genau mitbekommen zu haben, worum es im Detail ging, wurde beispielsweise hitzig über die Todesstrafe diskutiert. Im Anschluss ging es im „Faktencheck“ darum, ob man in Österreich wirklich einen Auftragskiller für 3000 Euro anheuern kann (kein Witz!). Jetzt vergleiche das mal einer mit dem Duell zwischen Steinbrück und Merkel…

Wirklich haarsträubend war manchmal die Argumentation von Frank Stronach: Er hat doch tatsächlich den Bundeskanzler in Sachen Todesstrafe der Lüge bezichtigt, da dieser ja mit Obama verkehre, der ja auch für die Todesstrafe sei…

Es lohnt sich, mal in die verlinkten Videos aus der ORF-Videothek reinzuschauen! Wie gesagt, eine ganz andere Nummer als hier in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.